MENTOR Nürnberg - Mehr als Lesen

In Deutschland ist es keine Selbstverständlichkeit mehr in der Schule richtig lesen zu lernen. Jedes vierte Kind scheitert in der vierten Klasse an einfachen Texten. Lesen ist aber der Schlüssel für die - nicht nur schulische - Entwicklung der Kinder. Nur wer Texte lesen kann und sie wirklich versteht, ist in der Lage am Unterricht teilzunehmen und einen Schulabschluss zu erreichen.

"MENTOR – Die Leselernhelfer Nürnberg im Zentrum Aktiver Bürger" wurde als Projekt im Jahr 2019 unter dem Dach des Zentrums Aktiver Bürger (ZAB) aus der Taufe gehoben. Das Organisationsteam um den Vorsitzenden Peter Gruber mit acht Schulkoordinator:innen für 26 Grundschulen betreut 67 ehrenamtliche Leselernhelfe:innen. Der Bedarf ist viel größer.

Wir suchen weitere Mentor:innen für die Grundschule Eibach, die Georg-Paul-Amberger-Grundschule im Westen der Stadt und für die Gebrüder-Grimm-Schule im Osten Nürnbergs.

Aktuelle Meldungen >>

Über uns

Ehrenamtliche Lesementor:innen fördern Schüler:innen mit Lese- und Sprachschwierigkeiten nach dem bundesweit erfolgreichen 1:1 Konzept von MENTOR - Die Leselernhelfer Bundesverband e.V. 

Die MENTOR Initiative in Nürnberg möchte Kinder in Grundschulen dabei unterstützen, Lese- und Sprachkompetenz auszubilden - die Schlüsselqualifikation für ihre Zukunft.

Wir stellen den Kontakt zwischen den Schulen und den Mentor:innen her. Die Lehrkräfte wählen förderungswürdige Kinder aus und holen die Zustimmung der Eltern ein.

Die Ehrenamtlichen schenken dem Leskind Zeit und Zuwendung, wenn möglich über ein ganzes Schuljahr lang wöchentlich 30 bis 45 Minuten. So kann eine verbindliche Beziehung aufgebaut werden. Die Leselernhilfe ersetzt aber nicht den Deutschunterricht und ist auch keine Nachhilfe. Mentor:innen motivieren mit viel Begeisterung und Empathie zum Lesen. Im Rahmen des Schulalltags und in entspannter Lernatmosphäre entdecken die Kinder vor allem das Leselust, Lesekompetenz und Textverständnis erreichbar sind.

  • Wir lesen mit den Kindern altersgemäße Texte und berücksichtigen dabei die Wünsche der Kinder.
  • Wir sprechen über das Gelesene.
  • Mit Lesespielen, Fantasie und Kreativität wecken wir die Leselust des Kindes.

Über MENTOR - Die Leselernhelfer

Der Buchhändler Otto Stender hat die Bewegung MENTOR - Die Leselernhelfer 2003 in Hannover initiiert. 2008 gründete sich der Bundesverband mit heute deutschlandweit rund 80 Vereinen und kooperierenden Initiativen. MENTOR unterscheidet sich von anderen Leseinitiativen durch die Ausrichtung an einem erfolgreichen Förderprinzip: Die Vermittlung von Lesekompetenz durch eine kontinuierliche Begleitung eines Lesekindes mindestens ein Jahr lang entsprechend der pädagogischen Förderphilosophie von MENTOR. Das 1:1-Prinzip ist die entscheidende Basis für unsere erfolgreiche Förderung.

Alle aktuellen Meldungen >>