MENTOR Nürnberg unterstützt Schulen

Durch MENTOR lernen die Schüler die Welt der Bücher kennen. Lesen fördert Empathie, Fantasie und soziales Verhalten. Verstärkt durch das Mentoring, entwickeln viele Lesekinder mehr Selbstbewusstsein und soziale Kompetenz. MENTOR bietet Schulen auch Hilfe bei der Sprachförderung für Flüchtlinge an.

Lesekompetenz, Sprachförderung und Mentoring

Unsere Leselernhelfer unterstützen Schulen und begleiten einzelne Schüler entsprechend dem pädagogischen Förderansatz von MENTOR. Die Zusammenarbeit organisiert unsere Intitiative gemeinsam mit einer Lehrkraft der Schule, die die Kinder mit Förderbedarf auswählt.

Bevor die ehrenamtlichen Mentoren ihre Lesekinder kennenlernen, werden sie auf ihre verantwortungsvolle Aufgabe vorbereitet. MENTOR Nürnberg begleitet die Leselernhelfer bei ihrem Ehrenamt, pro Schule gibt es eine Kontaktperson. 

Wenn Sie Leselernhelfer in Ihrer Schule einsetzen wollen oder noch mehr Bedarf an Mentoren haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

An diesen 14 Grundschulen sind wir bereits tätig:

Bartholomäusschule (MENTOR-Kontakt: Brigitte Schönig)

Bauernfeindgrundschule (MENTOR-Kontakt: Peter Gruber)

Birkenwaldschule (MENTOR-Kontakt: Peter Gruber)

Bismarckschule (MENTOR-Kontakt: Marianne Fischler)

Dr. Theo-Schöller-Schule (MENTOR-Kontakt: Franziska Delp)

Friedrich-Hegel-Schule (MENTOR-Kontakt: Brigitte Schönig)

Grundschule Thoner Espan (MENTOR-Kontakt Peter Gruber)

Grundschule Ziegelstein (MENTOR-Kontakt: Brigitte Schönig)

Holzgartenschule (MENTOR-Kontakt: Franziska Delp)

Knauerschule (MENTOR-Kontakt: Peter Gruber)

Konrad-Groß-Schule (MENTOR-Kontakt: Peter Gruber)

Michael-Ende-Schule (MENTOR-Kontakt: Franziska Delp)

Sperberschule (MENTOR-Kontakt: Brigitte Schönig)

Thusneldaschule (MENTOR-Kontakt: Peter Gruber)